Digitales Recruiting für kleine und mittelständische Unternehmen

 In drei Tagen erhalten Sie dank modernem eRecruiting neue Bewerbungen

Verdoppeln oder verdreifachen Sie innerhalb von einer Woche die Anzahl an Bewerbungen und besetzen Sie offene Stellen schnellstmöglich bei gleichzeitig geringerem Zeitaufwand

  • Mitarbeitergewinnung findet heutzutage fast nur noch online statt. Printmedien haben eine zu geringe Reichweite, sind schnell veraltet und schaffen nur selten den Brückenschlag in die digitale Welt (dann über QR-Codes).
  • 90% aller Jobsuchen beginnen heutzutage online
  • Mit eRecruiting sparen Sie nicht nur Zeit und Geld, sondern finden bzw. erreichen genauer die Arbeitnehmer (m/w/d), die zu ihnen passen.
  • Der Schlüssel dazu ist der Einsatz einer Softwarelösung für Stellen- und Bewerbermanagement, die sowohl für Sie als Arbeitgeber als auch für die Bewerber die Stellenbesetzung beschleunigt und vereinfacht.
  • Kleinere KMU mit wenigen Bewerbern profitieren von einer deutlich größeren Reichweite und Sichtbarkeit. Einige Prozesse wie die Veröffentlichung von Stellen oder das Senden der Eingangsbestätigung sind automatisiert.
  • Bei größeren Unternehmen mit Bewerberzahlen im 3-stelligen Bereich lohnt sich eine Automatisierung des gesamten Recruiting-Prozesses und der Bewerberkommunikation.

Im Recruiting kommt es heutzutage auf drei entscheidende Disziplinen an:

Sichtbarkeit & Reichweite, Arbeitgeberattraktivität und Online-Bewertungen.

eRecruiting = moderner Dreikampf

Sichtbarkeit & Reichweite

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit Ihren Stellenangeboten? Die Anzeige auf Ihrer Webseite wird kaum gesehen und die Reichweite ist gering. Printanzeigen funktionieren nur in Ausnahmefällen.

Findet man Ihre Stellenanzeigen auf Indeed, Google Jobs und Jobbörsen wie Stepstone? Sind Sie in sozialen Netzwerken und Online-Portalen mit der Anzeige zu finden? Falls ja, erreichen Sie zig tausende potenzielle Bewerber und haben eine große Reichweite.

Unsere Aufgabe verstehen wir hier, ihre Stellenangebote bekannt zu machen. Gerne checken wir einmal unverbindlich, wie ihre aktuelle Situation am Online-Markt ist.


Arbeitgeberattraktivität

"Wenn Sie bei uns arbeiten, zahlen wir den Tariflohn". Wow! Ein Arbeitgeber der sich an die gesetzlichen Anforderungen hält. Leider liest man diese Floskel immer wieder in Stellenanzeigen. Das kann  man besser verpacken. 

"Menschen arbeiten nicht für Geld, Menschen arbeiten für Menschen". Geld ist wichtig, aber nicht alles. Wer nur wegen Geld kommt, geht auch wieder wegen Geld. Zeigen Sie lieber, was Sie sonst noch zu bieten haben: Werte, Weiterbildungen, Arbeitsumfeld, Aufstiegsmöglichkeiten, Umwelt und Ökologie, Unternehmenskultur,  Work-Life-Balance, Erreichbarkeit, ... Wir erarbeiten das mit Ihnen und konzipieren eine attraktive Karriereseite, die Bewerber von Ihrem Unternehmen überzeugt.

Online-Bewertungen

Bewerber beschäftigen sich natürlich mit Ihnen als potenziellen Arbeitgeber. Dazu gehört nicht nur der Besuch Ihrer Webseite, Ihrer Karriereseite und Auftritte in sozialen Medien. Auch Bewertungsportale und Arbeitgeber-Portale wie dem Platzhirsch kununu.com sowie Google-Bewertungen gehören zu den typischen Anlaufstellen.

Zum Teil werden Bewertungen automatisch verlinkt, so wie auf Indeed. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie einigermaßen gut dastehen und nicht ein ehemaliger Mitarbeiter übel nachgetreten hat. 

Wir prüfen die wichtigsten Portale und verbessern ggfs. Ihre Reputation.

Bezahlbare Recruiting-Software löst viele Probleme

  • DSGVO-konforme Software für Stellen- und Bewerbermanagement, ab unter 2,- € pro Tag verfügbar
  • Stellenanzeigen einmalig anlegen und per Klick auf vielen Portalen und Netzwerken zeitsparend veröffentlichen.
  • Alle Bewerber laufen in ein System, perfekte Übersicht, kein kopieren in Excel oder sortieren in E-Mailordner.
  • Automatische Eingangsbestätigung, keine Rückfragen der Bewerber. E-Mailvorlagen für einfache Kommunikation.
  • Rechtemanagement, Recruiting-Teams für gemeinsame Personalarbeit im Team.
  • Talentpool zum Speichern von spannenden Bewerbern.

Vergleich Alt vs. Neu

Ohne eRecruiting

Unsichtbarkeit am Arbeitsmarkt - die eigenen Stellen werden nicht gefunden

Oft keine oder nur wenige und wenig qualifizierte Bewerber

Veröffentlichung auf der eigenen Webseite noch machbar. Aber wie kommt man in die Jobportale?

Recruiting wird oft nebenbei gemacht. Es gibt keine strukturierten Prozesse. 

Bewerbern wird zu spät oder gar nicht geantwortet. Einige fallen durchs Raster.

Datenschutzkonformes Recruiting oft nur schwer umzusetzen, DSGVO-Anforderungen unbekannt

Mangels Kenntnis im digitalen Recruiting. Es wird lieber mit Printanzeigen, Aushängen oder Mund-zu-Mund-Propaganda Mitarbeitersuche betrieben.

Oft aufwändige Bewerberverwaltung per Excel, per E-Mail, Ordnerstrukturen, zeitaufwändige Arbeit

Mit eRecruiting

Deutlich mehr Sichtbarkeit + Reichweite. Gehen Sie dahin, wo die Bewerber sind.

In der Praxis sehen wir bis zu 450% mehr und bessere Bewerbungen als zuvor

Mit wenigen Klicks sind ihre Stellen auf Indeed, Google Jobs, usw. veröffentlicht. 1300 Stellenbörsen per Klick buchbar

Individuelle, transparente Prozesse für alle Beteiligten, auch im eigenen Team

Eingangsbestätigung wird automatisch und personalisiert verschickt, Vorlagen

Nach DSGVO zertifizierte Software, gesetzliche Fristen und Vorschriften werden automatisch eingehalten

Dank einfach zu bedienender Software und Schulung ist die Software in weniger als einer Stunde von allen Beteiligten im Unternehmen perfekt zu bedienen.

Digitale Bewerbermanagement ohne Zusatzaufwand. Stati lassen sich per Klick ändern, Zeitersparnis, Übersicht

Nicht aufgeben! Mitarbeitergewinnung ist auch heute noch möglich und Alternativlos.

  • Oft höre ich "Es gibt ja  keine Bewerber mehr". Doch, gibt es! Die nehmen Sie als Arbeitgeber-Alternative aber nicht (mehr) wahr und bewerben sich erst gar nicht. Hier kann man gegensteuern.
  • Die anderen Unternehmer kochen auch nur mit Wasser. Sorgen wir dafür, dass Ihres wenigstens warm ist.
  • Die schlechte Nachricht: Wir sind erst am Anfang des Fachkräftemangels. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen erst noch in den Ruhestand. Ab 2025 wird sich die Situation weiter verschärfen. 2030 gehen pro Jahr 500.000 Personen mehr in Ruhestand als neu auf den Arbeitsmarkt drängen.
  • Fangen Sie daher möglichst frühzeitig an, sich mit Ihrer Arbeitgeberattraktivität und der Fachkräftesicherung durch Praktika, Ausbildung und Übernehmen zu sichern.

Kundenmeinungen